Mobilitätsdaten für die Bankenbranche

Am 9.Mai 2019 trafen sich an die 150 Banker und Experten aus IT, Beratung, Fintech und Wissenschaft für einen ganzen Tag um gemeinsam Gedanken auszutauschen und über die Zukunft der Branche zu philosophieren. GeoMagis bekam die Gelegenheit einen Round Table zum Thema „GeoMarketing – Daten und Bewegungsmuster als Entscheidungsunterstützung bei der Filial- und Multikanalplanung“ zu moderieren. 

Dipl.-Ing. Walter Heginger von GeoMagis bei der Podiumsdiskussion
copyright: BSW 2019

Obwohl die Branche im Wesentlichen „unter sich“ bliebe, gab es auch selbstkritische Beiträge, in denen klar wurde, dass hinsichtlich Manpower und Skills in den letzten Jahren zu wenig getan wurde. Ein Filialsterben werde es nicht bis zum bitteren Ende geben, vielmehr würden Filialen künftig zum „Gütesiegel“ einer Bank werden. Geschulte und kompetente Mitarbeiter sind dafür zwar Voraussetzung, gleichsam am Arbeitsmarkt aber  kaum mehr zu bekommen! Hinsichtlich Digitalisierung sind die Banken mehr und mehr Getriebene, die gegen große Konkurrenz der „Big Techs“ (Amazon, Apple, Google) ankämpfen werden müssen. Natürlich kam man um das Thema Daten, Datenschutz oder BigData nicht herum. In unserem Round Table Gespräch haben wir kurz vorgestellt, welchen Mehrwert Mobilitätsdaten, die uns Drei (Hutchison) dankenswerterweise zu Verfügung stellte, als Planungsgrundlage bieten können.

Auch im Börsen Kurier schrieb Manfred Kainz – Teilnehmer beim GeoMagis Round Table -abschließend, dass „die Bankhäuser viel mehr aus Ihren Daten machen  könnten“.

Lesen sie MEHR über das Bankensymposium Wachau 2019.

Alle Fotos vom Symposium finden sie HIER!