GIS for Girls

Seit August 2018 bildet GeoMagis einen weiblichen Lehrling in einer dreijährigen Lehre zur Informationstechnologin-Informatik aus. Dadurch wurde uns heuer die Ehre erteilt, am Girls‘ Day im Bundesministerium für Ditialisierung und Wirtschaftsstandorte mit einem Workshop einen Einblick in die Welt der GeoDaten sowie eine Einführung in GIS geben zu dürfen.

Der Girls‘ Day 2019 stand unter dem Motto der Digitalisierung – Programm für Mädchen in technischen, naturwissenschaftlichen und kreativ-digitalen Berufsfelder.

Im Zentrum unserer Wissensvermittlung standen ganz klar die GeoDaten mit der Frage an die Schüler:

Wisst ihr wie eure Karten am Handy entstehen und woher all die Informationen über Orte, Bezirksgrenzen, Straßen etc. kommen?

Als Antworten standen uns viele fragende Gesichter mit großen Augen gegenüber, sodass wir uns mit Freude an die Arbeit machten. Mittels ArcGIS Pro gab es einen Einblick in die Welt der Adressen, administrativen Daten, GIP-Daten und statistischen Daten. Hinterlegt mit der Basemap.at wurde der Konnex zwischen fertiger Karte und den dafür notwendigen Daten von den Schülern sofort verstanden und anhand einiger Beispiel live mit viel Freude und Spaß getestet.

Fotos: BMDW + GeoMagis

Weitere Informationen zum Girl´s Day 2019 lesen sie HIER!