Per Handy zum Acker navigieren

Ein GIS Showcase mal anders: Der AgrarCommander, eine Ackerschlagkartei samt Handyapp, bietet ab sofort eine GIS-Funktion entwickelt von GeoMagis. Ein besonders interessantes Detail ist die Navigation zum ausgewählten Feldstück.

agrarcommander_app_zeige_schlag_iphone-613bf6642bd40b1b
Foto: Werkbild

Die ständig wachsenden Betriebsgrößen, oftmalige Flächentausche und der verstärkte Einsatz von Fremdarbeitskräften machten laut den Entwicklern für viele Betriebsleiter das Auffinden der Feldstücke in der Natur schwieriger, erklärt Herr Ing. Erich Tanzer, Entwicklungsleiter des AgrarCommanders. Die grafischen Feldstücksdaten der AMA lassen sich nun in den AgrarCommander importieren und über ein Luftbild legen. Die exakten Schlaggrenzen lassen sich so grafisch darstellen. Die Schläge können einzeln oder gesammelt nach Kulturen, Maßnahmen, etc. angezeigt werden. Das Messen von Strecken und Flächen, z.B. für Schlagteilungen, ist Standard.

Eine besondere Funktion ist die Navigation zum Feldstück: Die App zeigt dem Fahrer den aktuellen Standort seiner Maschine und die Route zum ausgewählten Schlag.

 

Hüseyin Koyun koyon-hysin-iiwar bei GeoMagis für das Projekt verantwortlich und hat an der Entwicklung der GIS-Funktion gearbeitet. Auf die Frage nach seinen top drei Herausforderungen hat er prompt geantwortet:

  1. Speicherung & Umprojizierung  der Koordinaten in einer nicht (voll)GIS-fähigen Datenbank.
  1. Routenführung & Navigation (Vermeiden von Autobahnen, Geschwindigkeiten für Traktoren, etc.)
  1. Das automatische Snappen auf die Feldgrenzen beim Messen von Abständen und Flächen wenn der Benutzer am Smartphone oder Tablet die Grenzen nicht richtig trifft.

So funktioniert die Navigation:

47b5a1ce571c963e
Foto: Werkbild

Nach Auswahl eines Feldstückes wird die Straßen-Route ermittelt (ohne Autobahnen und Schnellstraßen) und angezeigt. Wenn sich das Feldstück abseits von öffentlichen Verkehrswegen befindet, so erfolgt die Navigation zuerst ­– so weit dies möglich ist – auf öffentlichen Verkehrswegen und danach mittels einer Linie, die zum Feldstück zeigt. Während sich der Traktor bewegt, wird die aktuelle Position angezeigt und die Navigationsliste aktualisiert. Am Ende muss sich der Traktor innerhalb des gesuchten Feldstückes befinden.

659d0026c101dcdf
Foto: Werkbild

Als Hintergrundkarte wird österreichisches Kartenmaterial von www.basemap.at verwendet, das neben dem Luftbild und Straßen auch viele andere österreichspezifische Informationen enthält.

 

 

 

Künftig könnten in weiteren Ausbauschritten diese Funktionen eingebaut werden:

  • Import von RTK-Fahrspuren
  • GPS-Koordinaten eintragen und wiederfinden, z.B. für Bodenproben, etc.
  • Zeichnen-Funktion, z.B. für Schlagteilungen

Die Firma AgrarCommander GesmbH stellt ab sofort den Nutzern des AgrarCommanders die neue  GIS-Funktion zur Verfügung (geografisches Informationssystem). Das neue Tool ist auch auf der mobilen App des AgrarCommanders am Smartphone oder Tablet nutzbar.